Samsung Galaxy S4 Active (GT-I9295)

 

Samsung Galaxy S4 Active (GT-I9295)

Willkommen in der heutigen Bastelstube. Heute lernen wir, wie wir unser Galaxy S4 Active auseinander- und wieder zusammenbauen, sodass es anschließend auch noch funktioniert.

Hierbei übernehme ich natürlich keine Haftung für Schäden und für weitere IP67 Zertifizierung, die an Eurem Handy entstehen können. Lest euch die Anleitung gut durch, bevor ihr Euer Handy zerlegt, dann sollte auch nichts passieren.

Jeder, der zwei linke Hände, keine Geduld oder keine ruhige Minute hat, sollte die Finger davon lassen und es lieber jemandem überlassen, der Ahnung davon hat!

Mit gutem Werkzeug kann man vieles richtig machen! Mit schlechtem und billigen Werkzeug kann man vieles kaputt machen oder sich unnötig die Nerven aufreiben… Von daher empfehle ich euch natürlich nur qualitativ hochwertiges Werkzeug zu nutzen oder günstiges!! Aber bitte kein BILLIGES

Bitte beachtet das euer Handy nach der Reparatur keine IP67 Zertifizierung mehr hat. Durch die Verwendung von den Originalen Ersatzteilen habt ihr aber weiterhin einen erhöhten Schutz gegen Wasser. Jedoch baden / schwimmen und sonstige Wassersportarten würde ich damit nicht mehr unternehmen. 😉

Benötigtes (ich empfehle es zumindest!!) Werkzeug:

  • Erdungsarmband
  • ESD Handschuhe (nicht zwingend, aber zu empfehlen)
  • Wiha Phillips-Schraubendreher PH000x40
  • Plektron (SRT-6) – oder Plastikhebel-Werkzeug (SS-93)
  • Zahnarzthaken
  • Pinzette
  • Cutter / Skalpell
  • saubere und fusselfreie Unterlage

 

Bilder anklicken um sie in einer höheren Auflösung sehen zu können !!

(Bild 1)
2014-09-02 18.16.29

Schaut euch einfach mal die Anleitung an und entscheidet dann selbst welches Werkzeug ihr wirklich selbst benötigt.

(Bild 2)
2014-09-02 17.39.42

So hier haben wir das „Opfer“ einmal Displayscheibe defekt.

(Bild 3)
2014-09-02 17.40.19

Zuerst einmal entfernen wir die vier Abdeckkappen.

(Bild 4)
2014-09-02 17.40.53

Wenn man genau hinsieht, erkennt man eine kleine Kerbe wo man mit
dem Zahnarzthaken rein gehen kann ohne das Gehäuse zu beschädigen.

(Bild 5)
2014-09-02 17.41.40

12x Kreuz-Schraube entfernen….

(Bild 6)
2014-09-02 17.44.12

… und sauber hinlegen das sie nicht verloren gehen.

(Bild 7)
2014-09-02 17.45.35

Wir fangen dann anschließend oben rechts an mit dem lösen der Rückschale.

(Bild 8)
2014-09-02 17.45.52

(Bild 9)
2014-09-02 17.46.07

(Bild 10)
2014-09-02 17.46.27

(Bild 11)
2014-09-02 17.46.43

Wenn alle Seiten gelöst wurden kann man die Rückschale abnehmen.
Manchmal hakt es etwas an der Stelle wo ihr meinen Daumen seht.
Da etwas auf passen

(Bild 12)
2014-09-02 17.46.54

(Bild 13)
2014-09-02 17.47.40

Die fünf markierten Flex Connectoren vorsichtig lösen (SS-93 Tool).

(Bild 14)
2014-09-02 17.48.12

(Bild 15)
2014-09-02 17.48.30

Mit diesem Stecker sehr vorsichtig umgehen!! Er ist für den guten Empfang des Handys zuständig! Wenn der defekt ist dann habt ihr keinen mobilen Netzempfang mehr.

(Bild 16)
2014-09-02 17.49.19

Nun oben links und oben rechts die Platine ein wenig lösen und anheben.

(Bild 17)
2014-09-02 17.49.40

Anschließend kann die Platine entnommen werden, darauf achten das man an keiner Flex hängen bleibt.

(Bild 18)
2014-09-02 17.52.07

Hier sehen wir das neue Modul (links) und das alte defekte Modul (rechts).

(Bild 19)
2014-09-02 17.52.27

(Bild 20)
2014-09-02 17.53.02

Hauptplatine Frontansicht

(Bild 21)
2014-09-02 17.53.15

Hauptplatine Rückseite

(Bild 22)
2014-09-02 17.54.40

Nun muss der IHF Lautsprecher und die Headsetbuchse aus dem alten Cover
in das neue Cover umgebaut werden. Sofern Ihr auch eine neue Rückschale verbaut.
Ich empfehle auch immer eine neue Rückschale zu verbauen wegen der innenliegenden Dichtung!!

(Bild 23)
2014-09-02 17.55.11

IHF Speaker der für die Musikwiedergabe und den Klingelton zuständig ist.

(Bild 24)
2014-09-02 17.55.49

Headsetbuchts ist auch eingeklebt. Bei der Demontage löst sich auch immer der Kleber mit, somit kann die Buchse auch gleich in das neue Cover eingeklebt werden.

(Bild 25)
2014-09-02 17.56.21

(Bild 26)
2014-09-02 17.57.04

Buchse und IHF Lautsprecher in das neue Gehäuse einkleben / drücken.

(Bild 27)
2014-09-02 17.57.14

(Bild 28)
2014-09-02 17.57.22

(Bild 29)
2014-09-02 17.57.46

(Bild 30)
2014-09-02 17.58.03

Bitte daran denken bei dem neuen Displaymodul diese beiden Folien abzuziehen!!
Ansonsten kann es zur Überhitzung einzelner Komponenten kommen.

(Bild 31)
2014-09-02 17.59.07

VORSICHTIG das Koaxialkabel wieder aufstecken (am besten mit dem Finger andrücken!). Mit den Fingern hat man am meisten Gefühl und merkt ob der Stecker drauf geht oder noch verkantet ist.

(Bild 32)
2014-09-02 18.02.45

Rückschale auflegen

(Bild 33)
2014-09-02 18.03.00

Darauf achte das die USB Abdeckung nicht verknickt oder verkantet wird.
Dann kann man die Rückschale rund herum andrücken bis es überall gleichmäßig anliegt.

(Bild 34)
2014-09-02 18.03.47

Hier auch darauf achte das das Cover bündig ist!!
Sollte es wie auf diesem Foto aussehen einfach mit dem Finger sanft drauf drücken und das Cover rastet ein.

(Bild 35)
2014-09-02 18.03.56

So sollte es genau aussehen.

(Bild 36)
2014-09-02 18.07.12

Alle Schrauben wieder reindrehen (Optional neue Schrauben!) und die Abdeckkappen wieder einkleben.

(Bild 37)
2014-09-02 18.08.12

Gerät einschalten und sich freuen das alles wieder funktionert

 

Wenn Ihr ein neues Frontmodul verbauen wollt / habt muss nur noch eins getan werden, das IMEI / Serien-Nr. Label umkleben! Hier ist bitte äußerste Vorsicht gegeben (dieses Label ist sehr dünn!!! Dünner als bei vorherigen Modellen). Wenn das Label beschädigt oder ganz weg ist besteht 0% Garantie mehr. Wenn das allerdings korrekt ist und ihr gute Arbeit geleistet habt, kann es sein das keiner merkt das ihr selbst das Handy geöffnet hattet. Es gibt keine Indikatoren oder Schrauben Siegel.

Also vorsichtig das Label abziehen und an der GENAU gleichen Stellen im neuen Cover aufkleben. Das kann man an sich bedenkenlos machen, denn der Kleber hält trotzdem Bombe. (Manche empfehlen es leicht zu erhitzen aber davon rate ich persönlich ab, weil der Grad zwischen erhitzen und zu heiß ist sehr schmal).

Donate Button


Ersatzteile / Artikel Nummern:

Komplett Front+LCD+Touchscreen

  • GH97-14743A (Grau)
  • GH97-14743B (Blau)
  • GH97-14743C (Orange)

 

Mittel Cover / Mittel-Gehäuse

  • GH98-28008A (Grau)
  • GH98-28008B (Blau)
  • GH98-28008C (Orange)

 

Akkudeckel / Batterie Cover

  • GH98-28011A (Grau)
  • GH98-28011B (Blau)
  • GH98-28011C (Orange)

 

Assy Deco – Screw Cap – Schraubenabdeckung

  • GH98-28230A

Donate Button


 

Das wars auch schon mit der heutigen Bastelecke! Ich hoff, ich konnte dem ein oder anderen Unentschlossen helfen, bzw. euch einen Einblick in das Galaxy S4 Active bieten.

Als Fazit ist das Samsung S4 Active durch aus reparierbar und ich stufe es als „einfach“ ein. Es sollte jedoch jedem klar sein das das Handy nach der Reparatur nicht mehr zu 100% Wasserdicht ist.

Für Kritik und Anregung bin ich natürlich immer offen und werde den Thread nach und nach mit Erfahrungen pflegen und auf Fragen Antworten.

Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung!

Sollte ich euch mit diesem Thread geholfen haben, würde ich mich sehr über ein Danke sehr freuen…. Oder spendet mir einen Kaffee / EnergyDrink 😀

Im Android-Hilfe.de Forum gibt es auch einen Diskussionsthread zu dieser Anleitung oder nutzt die Kommentar Funktion hier.

 

Donate Button

 

2 Gedanken zu „Samsung Galaxy S4 Active (GT-I9295)“

  1. Hey Darkman,

    habe gerade mein Display mit Hilfe deiner Anleitung gewechselt.
    Vielen Dank für die Mühe und hervorragende Anleitung!!!!

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *